close
Inflationsrate steigt über zwei Prozent – RWI-Prognose sogar 2,5 Prozent

Inflationsrate steigt über zwei Prozent – RWI-Prognose sogar 2,5 Prozent

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/twicepix/4236953908/sizes/m/in/photostream/##twicepix
Erstmals seit über zwei Jahren ist die Inflationsrate in Deutschland jetzt auf über zwei Prozent gestiegen. Das liegt im immer teurer werdenden Öl. Um 2,1 Prozent sind die Verbraucherpreise im Vergleich zum Vorjahresmonat gestiegen.

Das teilte jetzt das Statistische Bundesamt mit. Die Europäische Zentralbank hat für April Zinserhöhungen avisiert. Damit soll die Teuerung in den Euro-Ländern reguliert werden. Prognosen sprechen aber davon, dass die Preise noch schneller steigen werden in den kommenden Wochen.

Für 2011 erwartet das RWI (Rheinisch-Westfälische Institut für Wirtschaftsforschung) eine durchschnittliche Inflationsrate von 2,5 Prozent. Aufgrund explodierender Großhandelspreise sollen auch die Lebenshaltungskosten weiter steigen. Verantwortlich wird immer wieder das Heizöl gemacht, speziell durch die Unruhen im arabischen Raum.

Dem wird aber heftig widersprochen von Experten, die die Erhöhung nicht durch die Verknappung sehen sondern wieder einmal mit einer „Blase“, die sich aufbaut an der Börse durch hemmungslose Ölspekulanten. Hier werden zur Zeit wieder immense Gewinne erzielt und so die Ölpreise künstlich in die Höhe getrieben. Man könnte fast schon prognostizieren, dass die zweite Weltwirtschaftskrise wieder bevorstehen könnte. Denn dagegen wird nichts unternommen. Geld regiert die Welt.