close
Inflationsangst: Russische Zentralbank hebt Zinsen an

Inflationsangst: Russische Zentralbank hebt Zinsen an

Bild: ##http://www.aboutpixel.de##reitgasse
Die russische Zentralbank hat überraschend den Leitzins angehoben. Offenbar sorgt sich die Notenbank vor weiter stark steigenden Preisen im Land.

Die russische Zentralbank hat am Freitagmorgen in Moskau bekannt gegeben, dass man den Leitzinssatz vorerst um 0,25 Prozentpunkte anheben wird.

Damit greift die Notenbank regulierend in den Markt ein und verteuert die Möglichkeit für Geschäftsbanken Geld zu leihen. Das wird sich dämpfend auf den Konsum und letztendlich auf die Konjunktur auswirken, so dass sich die Preise nicht mehr so stark nach oben bewegen.

Die russische Zentralbank begründet ihre Entscheidung mit dem zu erwartenden weiteren Anstieg der Inflationsrate. Des Weiteren versucht die Notenbank dem Wirtschaftskreislauf Geld zu entziehen. Ein weiteres Mittel, dass die Zentralbank einsetzt um dämpfend auf die steigende Inflationsrate zu wirken, ist das Anheben des Zinssatzes zu dem Bankguthaben verzinst werden. Hier hat die Notenbank einen halben Prozentpunkt aufgeschlagen.