close
Immobilien auf Mallorca

Immobilien auf Mallorca

sea

Sonnenschein und milde Temperaturen, das ganze Jahr über fantastische Landschaften, kleine rustikale Dörfer und traumhafte Strände – Mallorca ist nicht umsonst die mit Abstand beliebteste Ferieninsel im Mittelmeer. Immer mehr Menschen verbringen ihre Ferien auf der größten Insel der Balearen und viele überlegen, ob sie sich nicht ein Haus, eine Wohnung oder eine Finca auf Mallorca kaufen sollen. Ein Haus auf Mallorca hat viele Vorteile, aber es gibt auch Punkte, die beachtet werden sollten.

Was ist beim Kauf zu beachten?

Da Spanien ein Mitgliedsland der EU ist, haben deutsche Staatsbürger in der Regel keine Probleme, dort Immobilien zu kaufen. Es gibt die sogenannte Niederlassungsfreiheit und das bedeutet, Deutsche können ein Haus auf Mallorca kaufen, dieses Haus vermieten oder selbst darin wohnen. Aber anders als in Deutschland muss der Kaufvertrag für ein Haus nicht in schriftlicher Form verfasst sein, auch wenn mündlich ein Vertrag mit einem Makler abgeschlossen wird, dann ist dieser Vertrag rechtlich gültig. Selbst wenn vielleicht in geselliger Runde bei einem Kneipenbesuch ein Kaufvertrag auf einer Serviette niedergeschrieben wird, dann ist das ein rechtsgültiger Kaufvertrag. Wichtig ist es aber, dass derjenige einen Nachweis erbringen kann, dass ihm die Immobilie, die er verkaufen will, auch wirklich gehört. Wie in Deutschland auch, so sollte man sich einen Grundbuchauszug zeigen lassen, denn dann kann man sicher sein, dass alles mit rechten Dingen zugeht. Wer der spanischen Sprache nicht mächtig ist, der muss wohl oder übel ein Übersetzungsbüro bemühen. Die Frage nach den Nebenkosten muss ebenfalls geklärt werden und auch Verträge mit dem örtlichen Wasser- und Stromversorger sollte man sich vor dem Kauf unbedingt zeigen lassen, denn sonst kann es eine böse Überraschung geben.

Lohnt sich der Immobilienkauf auf Mallorca?

Alle, die immer wieder gerne auf Mallorca die Ferien verbringen und dort jedes Jahr in einem Hotel oder in einer Ferienwohnung leben, sollten ausrechnen, was diese Aufenthalte auf lange Sicht kosten und dann den Anschaffungspreis für eine Immobilie dagegen stellen. Oft lohnt sich der Kauf eines eigenen Hauses besonders dann, wenn die Immobilie vermietet werden soll. Mit den Mieteinnahmen können zum Beispiel die Kreditraten bezahlt werden. Auf lange Sicht gesehen ist ein Immobilienkauf auf Mallorca eine rentable Sache. Allerdings kommt es immer auf die Größe des Hauses an, ob sich ein Hauskauf lohnt. Immobilien Mallorca – das ist eine riesige Auswahl an Häusern und Fincas in allen Größen und Preislagen. Wer sich für eine der typischen Fincas interessiert, der sollte wissen, dass eine klassische Finca auf der Baleareninsel ein altes, nicht selten auch baufälliges Bauernhaus sein kann, aber ebenso eine Villa mit Pool, die für einen siebenstelligen Betrag zu haben ist. Wer eine Immobilie kaufen will, der sollte sich vorher genau überlegen, wie das Haus oder die Wohnung aussehen soll und dann gezielt nach dem passenden Objekt suchen.

Wer eine Immobilie auf Mallorca hat, der kann, wann immer er möchte, auf der Trauminsel der Deutschen die Ferien verbringen, allerdings will ein Kauf sehr genau bedacht werden. Alle, die kaufen wollen, haben aber in der Regel eine attraktive Kapitalanlage, die sich rentiert.