close
Immobilien-Kredit für Hausbau aufnehmen: So finanzieren Sie ihr Haus

Immobilien-Kredit für Hausbau aufnehmen: So finanzieren Sie ihr Haus

Immobilien-Kredit für Hausbau aufnehmen: So finanzieren Sie ihr Haus 8

Ein Haus zu kaufen oder zu bauen ist eine teure Angelegenheit und für immer mehr Menschen ein unerreichbar scheinender Traum. Vor allem Familien mit Kindern möchten sich den Traum von den eigenen vier Wänden erfüllen und für sie gibt es einige gute Alternativen zu einem klassischen Immobilien-Kredit bei der HASPA oder anderen Bank.

Wie lässt sich ein Haus finanzieren, wenn nicht über einen Bankkredit?

Immobilien-Kredit ohne eigenes Kapital

Normalerweise sieht ein Immobilien-Kredit rund 20 Prozent Eigenkapital, eine Zinsbindung von zehn Jahren und drei Prozent Tilgungsrate vor. Das ist jedoch bei den meisten, die bauen wollen, so nicht mehr möglich, weil in der Regel die hohe Summe Eigenkapital nicht vorhanden ist. Aber es geht auch ohne eigenes Kapital. Der Nachteil dabei ist, dass die Bank höhere Zinsen verlangen wird, was sich bei einer langen Laufzeit des Kredits summiert.

Wer nur wenig oder gar kein eigenes Kapital für den Traum vom Haus mitbringt, sollte die Zinsbindung nach Möglichkeit verlängern. Statt zehn Jahre sollten es dann 20 oder sogar noch mehr Jahre sein, in denen der Zinssatz festgeschrieben ist.

So senken Sie die Kredit-Tilgungsraten beim Hausbau

Nicht jede Bank ist mit einer langen Zinsbindung auch einverstanden. Wenn die Bank blockiert, wird es Zeit, dass die Tilgungsraten ins Spiel kommen. Wer mit einer Tilgungsrate von zwei anstatt drei Prozent in seinen Kredit startet, spart viel Geld.

Je nach Bank macht das bei einer Laufzeit von 15 Jahren immerhin 200,- bis 250,- Euro weniger bei der monatlichen Ratenzahlung aus. Nachteilig ist hier aber, dass die Restschuld nach dem Ende der Laufzeit höher ist. Die meisten Kreditnehmer brauchen daher auch einen Anschlusskredit.

Geld sparen und auf dem Land bauen

In den großen deutschen Städten explodieren die Immobilienpreise und dort zu wohnen, kann sich kaum noch eine Familie leisten. Vor allem für Normalverdiener ist praktisch unmöglich geworden, ein Haus zu kaufen. Wer hingegen bereit ist, einige Kilometer von der Stadt ein neues Zuhause zu suchen, kann eine Menge Geld sparen.

Sich für das Landleben zu entscheiden, hat viele Vorteile, aber auch einige Nachteile. Dem günstigen Preis für eine Immobilie stehen höhere Fahrtkosten und nicht selten auch eine schlechte Infrastruktur gegenüber. Wer sich aber mit dem ruhigen Leben auf dem Land anfreunden kann, findet einige gute Angebote.

Kredit Laufzeit verlängern

Familien, die lieber weiter in der Stadt wohnen möchten und sich den Traum vom eigenen Haus erfüllen wollen, sollten mit der Bank über eine längere Laufzeit reden. Eine längere Laufzeit bedeutet immer auch kleinere Raten, die im Monat bezahlt werden müssen.

An einem Beispiel lässt sich das sehr gut darstellen: Bei einem Kredit von 250.000 Euro mit einem Zinssatz von 2,5 Prozent, der eine Laufzeit von 15 Jahren hat, muss der Kreditnehmer eine monatliche Rate von 1670 Euro bezahlen. Das ist eine Menge Geld, selbst wenn es zwei Einkommen in der Familie gibt.

Wird die Laufzeit jedoch um zehn Jahre auf 25 Jahre verlängert, dann sinkt die monatliche Rate bei den gleichen Bedingungen auf 1120 Euro. Die Familie hat also 550,- Euro im Monat mehr zum Leben.