close
Immer mehr Falschgeld in Deutschland im Umlauf

Immer mehr Falschgeld in Deutschland im Umlauf

Bild: ##http://www.aboutpixel.de/##virra
In Deutschland nimmt die Menge an Falschgeld, die im Umlauf ist, dramatisch zu. Insgesamt konnte die Bundesbank im vergangenen Jahr 60.000 gefälschte Euroscheine in der Bundesrepublik registrieren.

Noch ein Jahr zuvor waren es deutlich weniger gefälschte Geldscheine. Im Jahr 2010 konnte die Bundesbank 14 Prozent mehr gefälschte Geldscheine identifizieren.

Dennoch liegt in Deutschland im internationalen Vergleich die Menge an gefälschten Geldscheinen deutlich unter dem Durchschnitt. Am beliebtesten ist bei den Fälschern der 50-Euro-Schein. Dieser wird immer häufiger gefälscht. Im Schnitt sind sechs von zehn falschen Geldscheinen ein Fünfziger.

Der Schaden, der durch Falschgeld entsteht ist enorm. Alleine im Jahr 2010 wurde in Deutschland ein Schaden von 3,4 Millionen Euro verursacht. Münzgeld ist bei den Fälschern nicht ganz so beliebt. Im Jahr 2010 wurden lediglich 67.400 falsche Münzen entdeckt. Hier ist sogar ein Rückgang zu verzeichnen, denn im Jahr 2009 waren es noch 78.500 falsche Münzen.

Im Euro-Raum sind die aus dem Verkehr gezogenen Geldscheine weniger geworden. Konnten im Jahr 2009 noch 447.000 falsche Geldscheine von der Europäischen Zentralbank (EZB) sichergestellt werden, so sind es im Jahr 2010 nur noch 364.100 gewesen.