close
Im Februar haben deutsche Anleger 9,7 Milliarden Euro investiert

Im Februar haben deutsche Anleger 9,7 Milliarden Euro investiert

Allein im Februar haben deutsche Anleger der Investmentbranche 9,7 Milliarden Euro Anlagevolumen beschert. Insgesamt sind 3,8 Milliarden Euro in Publikumsfonds geflossen. Spezialfonds hatten einen Mittelzufluss von 3,3 Milliarden Euro und 2,6 Milliarden Euro wurden in Anlageformen außerhalb der Investmentfonds investiert. Der BVI Bundesverband Investment und Asset Management hat am 28. Februar eine Investmentstatistik veröffentlicht aus der diese Zahlen hervorgehen.

Besonders gefragt waren im Februar Mischfonds. Diese konnten einen Netto-Zufluss von 1,9 Milliarden Euro verzeichnen. Dabei waren insbesondere Fonds, die einen ausgewogenen Anteil an Renten und Aktien vorweisen, bei den Anlegern beliebt. Im Bereich der Aktienfonds konnten Mittelzuflüsse von 1,6 Milliarden Euro verzeichnet werden. In besonderem Fokus standen dabei Fonds, die deutschland- oder weltweit investieren. Bei den offenen Immobilienfonds konnte ein Mittelzufluss von einer Milliarde Euro verzeichnet werden. Rentenfonds haben immerhin noch einen Zufluss von 0,6 Milliarden Euro erhalten. Mittelabflüsse mussten insbesondere Geldmarktfonds mit 1,4 Milliarden Euro und wertgesicherte Fonds mit 0,2 Milliarden Euro hinnehmen.

Die Gesellschaften des BVIs verwalten insgesamt ein Vermögen von privaten und institutionellen Anlegern, dass ein Volumen von 1.715 Milliarden Euro umfasst. In Publikumsfonds werden derzeit 659,2 Milliarden Euro von den BVI-Gesellschaften verwaltet, 740,2 Milliarden Euro verteilen sich auf Spezialfonds und 315,5 Milliarden Euro sind in Anlagen investiert, die keine Investmentfonds sind.

(Quelle: Bankmagazin)