close
ILA: Airbus zieht Milliarden-Aufträge an Land

ILA: Airbus zieht Milliarden-Aufträge an Land

Auf der ILA, der größten deutschen Luftfahrtschau, hat der Flugzeugbauer Airbus eine Menge Aufträge sowie einige Interessenten mit Kaufabsicht gewinnen können. Die Summen der Aufträge belaufen sich zusammen auf ca. 12,7 Milliarden Euro.

Bereits ganz am Anfang der ILA hat der europäische Flugzeugbauer Airbus bekannt gegeben, dass er in der zivilen Luftfahrt den größten Deal überhaupt gemacht hat. Es wurde die größte Passagiermaschine der Welt, der Airbus A380 genau 32 Mal verkauft und zwar an die arabische Fluggesellschaft Emirates.

Aber das ist noch alles, es stehen insgesamt (Emirates mit eingerechnet) momentan 67 Airbus-Bestellungen offen. Der Vorteil für Airbus ist, dass auf der ILA der amerikanische Konkurrent Boeing seit Jahren nicht mehr teilnimmt. Hier kann Airbus sozusagen den Heimvorteil voll ausspielen.

Auch einige andere Fluggesellschaften wie Germania (Berlin) oder die Fluggesellschaft Finnair bestellen die Maschinen bei Airbus. Es ist die Rede davon, dass Finnair den A321 fünfmal bestellen möchte. Allerdings können diese erst im Jahr 2013 ausgeliefert werden, ein Airbus 321 kostet ca. 400 Millionen Euro. Die Airline Germania möchte ebenfalls fünf Maschinen bestellen allerdings vom Typ A319. Im A319 stehen 150 Sitzplätze für die Reisenden zur Verfügung. Die Luftfahrtschau findet dieses Wochenende Freitag bis Sonntag in Berlin-Schönefeld auf dem Nordgelände des Flughafens statt. Die Messe ist täglich ab 10.00 Uhr geöffnet.