close
Ifo-Chef plädiert für PKW-Maut auf allen Straßen

Ifo-Chef plädiert für PKW-Maut auf allen Straßen

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/rainerebert/4622744943/sizes/m/in/photostream/##Rainer Ebert
Hans-Werner Sinn, Chef des Wirtschaftsinstituts Ifo, ist der Meinung, dass Arbeitnehmer zu viel in Staus stehen und deshalb viel Zeit ungenutzt bleibt. Als einzige Lösung den volkswirtschaftlichen Schaden abzuwenden, der dahinter steht, sieht Sinn nur die allgemeine PKW-Maut.

Er will die PKW-Maut nicht nur auf Autobahnen, sondern auch auf Land- und Stadtstraßen einführen. Sinn erhofft sich dadurch die Staus zu reduzieren. Damit der Verkehrsfluss besser gesteuert werden kann wünscht sich der Ifo-Chef eine Maut.

Er denkt über eine Maut nach, die zeit- und ortsabhängig ist. Damit könne man erreichen, dass sich die Autofahrer so gut wie gar nicht behindern. Autofahrer, die zeitlich flexibel sind würden dann auf eine günstigere Zeit ausweichen und so die anderen Autofahrer nicht behindern, mutmaßt Sinn.

Sinn ist allerdings auch der Meinung, dass der Staat die Zusatzeinnahmen dann bei der Autosteuer erlassen muss. Technisch wäre es auch kein Problem eine solche Maut durchzusetzen. Er orientiert sich hier am derzeitigen Modell der LKW-Maut. Der Ifo-Chef rechnet auch noch vor, dass die Volkswirtschaft über 100 Milliarden Euro mehr generieren könnte, wenn jeder Arbeitnehmer nur zwei Stunden pro Woche weniger im Stau stehen würde.