close
HSH Nordbank: Chef Nonnenmacher wird gekündigt

HSH Nordbank: Chef Nonnenmacher wird gekündigt

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/madebyr/3548082325/sizes/m/in/photostream/##Madebyr.de
Der Chef der HSH Nordbank, Dirk Jens Nonnenmacher, wird gekündigt. Die Spitzelaffäre um die Landesbank wird ihm offenbar zum Verhängnis. Die Bundesländer Hamburg und Schleswig Holstein haben sich in ihrer Eigenschaft als Hauptanteilseigner darauf verständigt, dass man Nonnenmacher den Laufpass geben werde.

Es muss nur noch der Aufsichtsrat der Bank zustimmen, dann kann Nonnenmacher entlassen werden. Eine offizielle Verlautbarung gibt es bislang nicht.

Nonnenmacher sollte am Montag Stellung zu den Vorwürfen der Bespitzelung vor dem Untersuchungsauschusses des Kieler Landtags beziehen. Er sagt auch weiterhin, dass die Vorwürfe völlig aus der Luft gegriffen seien und er keinerlei Schuld bei sich sehen würde.

Es geht um die Vorwürfe, dass die Sicherheitsfirma Prevent AG im Jahr 2009 eine Veranstaltung der FDP bespitzelt haben soll. Über diesen Vorgang soll Nonnenmacher informiert gewesen sein. Er weist diesen Vorwurf weit von sich.