close
HRE: Offenbar hatte Regierung Bonuszahlungen schon gestoppt

HRE: Offenbar hatte Regierung Bonuszahlungen schon gestoppt

Wie jetzt bekannt wurde sind die Bonuszahlungen an die Mitarbeiter der Hypo Real Estate (HRE) eher klein ausgefallen. Die Bundesregierung soll verhindert haben, dass die Zahlungen noch höher sind. Nichtsdestotrotz will die Opposition eine Aufklärung und eventuelle nachträgliche Konsequenzen.

Offenbar hatte die Bundesregierung verhindert, dass es noch höhere Bonuszahlungen gibt.

Einem Bericht im „Handelsblatt“ zufolge soll die Bundesregierung mit dem Bankenrettungsfonds SoFFin, eine Begrenzung der Boni auf 25 Millionen Euro vereinbart haben. Die ursprünglich angedachte Summe soll bei 35 Millionen Euro gelegen haben.

Auch im Aufsichtsrat der HRE soll man sich nur sehr zögerlich für die Bonuszahlungen entschieden haben. Hauptsächlicher Hintergrund soll die Angst vor dem Verlust von Spitzen-Mitarbeitern im USA-Geschäftsbereich gewesen sein. Dem Vernehmen nach soll schon im Juni über die Bonuszahlungen entschieden worden sein. Von Seiten der Opposition wird erwartet, dass sich Manuela Better, Chefin der HRE, vor dem Finanzausschuss für die Bonuszahlungen verantwortet.

Die Auszahlung der Boni ist politisch auf breiten Widerstand gestoßen, auch bei der Koalition. Die Zahlungen sollen immerhin für das vergangene Jahr vorgenommen werden und da hatte die HRE ein Defizit von 2,2 Milliarden Euro hinnehmen müssen.