close
Honorarberatung – eine faire Sache

Honorarberatung – eine faire Sache

16. Oktober 2013

Immer mehr Menschen sind heute auf der Suche nach einer guten Geldanlage. Viele wissen aber nicht, welche Anlage zu ihnen passt und sie sind unsicher, wenn es um eine fachkundige Beratung geht. Einen kompetenten Berater bietet die Bank, aber empfiehlt der Berater dort auch das Richtige oder hat er in erster Linie die Interessen seiner Bank im Blick? Man könnte natürlich Bekannte, Freunde und Verwandte fragen, aber eine Geldanlage ist immer eine individuelle Sache. Die bessere Wahl ist ein unabhängiger Berater, der auf Honorarbasis arbeitet.

Die Aufgaben eines Honorarberaters

Der Bankangestellte berät seine Kunden kostenlos, aber er ist nie objektiv. Hinter seiner Beratung steht immer das Interesse der Bank, denn schließlich ist die Bank sein Arbeitgeber und er möchte seinem Kunden nach Möglichkeit ein teures Finanzprodukt verkaufen, denn daran verdient die Bank und letztendlich auch der Berater. Wer sich in der Welt der Geldanlagen nicht so gut auskennt, der wird kaum unterscheiden können, was für ihn das Richtige ist und was eine gute Rendite für die jeweilige Bank bedeutet. Mit einem unparteiischen Finanzberater sieht das anders aus, denn dieser Finanzberater arbeitet für ein im Vorfeld vereinbartes Honorar. So kann der Kunde immer sicher sein, dass seine Interessen auf jeden Fall im Mittelpunkt stehen und nicht das Gewinnstreben des Beraters. Ganz gleich, ob es um eine Geldanlage in Aktien und Wertpapieren, die Finanzierung einer Immobilie, einen Kredit für ein Auto oder auch um eine Anlage in Fonds geht, der Honorarberater berät seine Kunden immer objektiv und sucht für ihn die passende Finanzierung oder Geldanlage aus.

Honorarberatung

Immer die passende Beratung

Wer auf die Seite http://www.bundesweitefinanzberatung.de/honorarberatung/ klickt, der bekommt einen guten Einblick in die Arbeit eines Finanzberaters auf Honorarbasis und kann auch gleich in seiner Region den passenden Berater finden. Aber nicht nur wenn es um Geldanlagen geht, ist ein Honorarberater eine gute Wahl, auch wenn eine Versicherung gebraucht wird, dann findet der Berater für seinen Auftraggeber die passende Versicherung. Bei Versicherungen verhält es sich ähnlich wie bei Geldanlagen, der Versicherungsvertreter handelt zuerst im Auftrag seiner Versicherung und denkt natürlich auch an seine Provision, wenn er eine Versicherung verkauft. Der Honorarberater bekommt keine Provision, denn er arbeitet unabhängig und ist keiner Versicherungsgesellschaft verpflichtet. Alle, die sich für einen Finanzberater auf Honorarbasis entscheiden, haben noch einen weiteren Vorteil und das ist die Vielseitigkeit, die unabhängige Berater bieten. Wer sein Geld breit streuen will, der bekommt ein maßgeschneidertes Konzept, und auch wenn es um die Lebensversicherung geht, dann kann der Honorarberater helfen und das richtige Angebot finden, das individuell zum Kunden passt. Den passenden Berater zu finden ist nicht schwer, alles, was man tun muss, ist auf der Seite von bundesweitefinanzberatung.de die Postleitzahl eingeben und schon wird der Berater in der Nähe angezeigt.

Fazit

Die passende Geldanlage oder die richtige Versicherung zu finden ist nicht immer einfach, aber wer mit einem Finanzberater auf Honorarbasis zusammenarbeitet, der kann sich sicher sein, immer das zu bekommen, das auch wirklich passt.