close
Hochwasser schwappt bedenklich schnell auf Brandenburg zu

Hochwasser schwappt bedenklich schnell auf Brandenburg zu

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/27228378@N05/4695164049/sizes/m/in/photostream/##ohaoha
Ministerpräsident Matthias Platzeck löst heute noch Katastrophenalarm aus.

Das Hochwasser bewegt sich jetzt weiter auf Brandenburg zu. Platzeck hält die Lage für äußerst angespannt. Auch die Spree bereitet mittlerweile große Sorge.

Selbst vor dem berühmten Fürst-Pückler-Park in sächsischen Bad Muskau macht die Wasserlawine nicht halt. Das Schloss wurde mit Sandsäcken gesichert, Teile der Stadt stehen unter Wasser. Das Schloss und der Park gehören zum Unesco-Welterbe und man kann nur hoffen, dass das Schlimmste verhindert werden kann.

Wie das Landeshochwasserzentrum mitteilte, gingen die Pegelstände in Zittau und Görlitz weiter zurück.
Bundesinnenminister Thomas de Maizière stellte den Opfern des verheerenden Hochwassers in Sachsen Hilfe in Aussicht.

In Polen gingen jetzt die Wasserstände weiter zurück und die Bevölkerung hat mit Aufräumarbeiten begonnen. Dort stellten die Behörden den Flutopfern zehn Millionen Euro Hilfe zur Verfügung.