close
Hessen: Turbo-Abitur-Klage eines 13-jährigen Schülers

Hessen: Turbo-Abitur-Klage eines 13-jährigen Schülers

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/patrick-meinhardt/3729225370/sizes/m/in/photostream/##Patrick Meinhardt
13-jähriger hessischer Schüler zieht vor Gericht wegen des Turbo-Abiturs

Die Klage könnte von bundesweitem Interesse sein. Der vor Gericht ziehende 13-Jährige findet es nicht richtig, dass Schüler im herkömmlichen G9-Abitur nach Abschluss der Mittelstufe die Mittlere Reife erhalten, dagegen im G8 nicht.

Er klagt auf Gleichbehandlung bundesweit.

Acht Länder bringen Schüler mit der Einführung des Abiturs nach Klasse 12 um einen wichtigen Abschluss. Den Schülern einen früheren Start ins Studium zu ermöglichen, bringt die Schüler um die Mittlere Reife. Sie erhalten auf dem Weg zum Abitur nur den Hauptschulabschluss.

Dies will jetzt der 13-jährige Schüler ändern durch seine Klage. Er will erreichen, dass diejenigen Schüler, die das Gymnasium bereits nach der 9. Klasse verlassen, wie bisher einen Realschulabschluss erhalten.

Dazu hat er beim Verwaltungsgericht Frankfurt, vertreten durch seine Eltern, Klage eingereicht.
Nach dem Willen der Kultusministerkonferenz wird die Mittlere Reife erst nach Klasse 10 bundesweit vergeben. In Hessen laufen derzeit noch das acht- und das neunjährige Gymnasium parallel. Die letzten Schüler werden im Jahr 2013 nach Klasse 13 das Abitur ablegen.