close
Hessen schlägt zu: Dopingmittel im Wert von 10 Millionen Euro beschlagnahmt

Hessen schlägt zu: Dopingmittel im Wert von 10 Millionen Euro beschlagnahmt

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/sapphir3blu3/2741673155/sizes/m/in/photostream/## Sapphireblue
Gegen die Dopingszene ist der Zollfahndung in Kaiserslautern nach jetzigen Medienberichten ein ganz großer Schlag gelungen. Bereits im September 2010 gelang es Beamten, in einem Lagerhaus in Nidda-Wallernhausen illegale Arzneimittel im Wert von zehn Millionen Euro zu beschlagnahmen.

Die illegalen Anabolika wurden von Billigarbeitern in Indien hergestellt. Von Asien aus wurden sie dann per Luftfracht nach England und Dänemark verschickt und landeten durch einen Paketdienst in Nidda-Wallernhausen.

Die Doping-Mittel wurden an Abnehmer aus Europa und Amerika in Schnellrestaurants, Hotels in der Frankfurter Umgebung oder auch über das Internet angeboten. Einer der Betreiber der Firma sitzt jetzt in Untersuchungshaft in Gießen. Ein anderer Verdächtiger wurde in Österreich festgenommen. Der Schwarzmarkt funktionierte jahrelang. Unter den Kunden sollen sich auch Spitzenathleten befinden. Bei der Razzia wurden verbotene Wachstumshormone und Aufbaupräparate in der unglaublichen Höhe von zehn Millionen Euro gefunden und beschlagnahmt.