close
Hessen: Finanzminister Weimar schmeißt hin

Hessen: Finanzminister Weimar schmeißt hin

Der hessische Finanzminister Karlheinz Weimar (CDU) hat sein Amt niedergelegt. Damit wird er das Kabinett um Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) nicht unterstützen. Der hessische Finanzminister tritt nach elf Jahren aus seinem Amt zurück. In seiner Erklärung gab er zu verstehen, dass er neuen jüngeren Politikern eine Chance geben wolle.

Der Zeitpunkt ist etwas überraschend gewählt, allerdings wollte er zurücktreten, bevor das neue hessische Parlament um Volker Bouffier Ende August vereidigt wird.

Nach Ministerpräsident Roland Koch und Umweltministerin Silke Lautenschläger ist Weimar nun schon der dritte hochrangige Politiker Hessens, der seinen Rückzug erklärt. Allerdings hat er seine Entscheidung, das hessische Kabinett zu verlassen, schon vor geraumer Zeit getroffen und Ministerpräsident Koch sowie den designierten Ministerpräsident Bouffier darüber informiert, so Informationen der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“.

Derzeit wird Staatssekretär Thomas Schäfer (CDU) als Nachfolger Weimars gehandelt. Eine Entscheidung ist noch nicht gefällt worden, wer letztendlich in das Amt des hessischen Finanzministers gehoben wird.