close
Hells Angels: Neue Festnahme in Hamburg-Horn

Hells Angels: Neue Festnahme in Hamburg-Horn

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/22338756@N03/3359131330/sizes/m/in/photostream/##Roy Lister
In Hamburg-Horn haben Zivilfahnder zwei Mitglieder des Charters Harbor City festgenommen. Die Charters Harbor City repräsentieren die Hells Angels, schon seit 1983 dürfen sie in der Hansestadt nicht mehr als Hells Angels aufgrund eines Verbotes Auftreten. Somit werden sie Hamburger Höllenengel genannt.

Durch Zufall sind den Zivilfahndern die zwei Männer in Hamburg-Horn aufgefallen. Die Männer streiften sich zur ihrer schwarzen Kleidung, schwarze Handschuhe sowie schwarze Kappen über. Es sah aus als wollten die ganz in schwarz gekleideten Männer die Spielhalle überfallen, die gleich um die Ecke liegt.

Aus diesem Grund haben die Fahnder die Männer verhaftet. Hierbei stellte sich erst raus, dass die zwei Männer der Gruppe der Charters Harbor City angehören. Als daraufhin die Autos der zwei Festgenommenen durchsucht worden sind, wurden noch unzählige Waffen sichergestellt. Von Axtstiele, Zimmermannsbeile, Pefferspray, Vorschlaghammer und Schutzhelme.

Nach der ganzen Aktion wurden allerdings beide „Höllenengel“ wieder aufgrund mangelnder Beweise frei gelassen. Allerdings wurde bei der Polizei hierdurch die Sensoren auf empfindlich gestellt. Die Polizisten vermuten, dass hier noch etwas Größeres in Hamburg von den „Höllenhunden“ geplant ist.