close
Hannover: Hinrichtung in Rotlichtviertel

Hannover: Hinrichtung in Rotlichtviertel

In Hannover ist es im dortigen Rotlichtviertel zu einer Hinrichtung gekommen. Zwei Italiener wurden mit Kopfschüssen in einem Nachtlokal niedergeschossen. Der Täter ist auf der Flucht.

Zwei Italiener wurden im Hannoveraner Rotlichtviertel niedergeschossen. Einer der beiden Männer ist seinen Verletzungen im Krankenhaus erlegen und verstarb. Um 7.20 Uhr soll ein Mann auf die beiden Italiener mit eine Waffe geschossen haben. Er ist daraufhin zu Fuß geflüchtet.

Im Krankenhaus verstarb der 47-jährige Mann an seinen Kopfverletzungen. Der 49-jährige Italiener schwebt noch immer in Lebensgefahr. Andere Gäste des Nachtclubs wurden nicht verletzt.

Ein Polizeisprecher sagte, dass man bislang kein Motiv zur Bluttat hätte. Es könne sich um Streitigkeiten im Rotlichtmilieu handeln, aber auch um einen Beziehungsstreit. Die Schusswaffe haben die Polizeibeamten in der Nähe des Nachtclubs sicherstellen können.