close
Großer Zapfenstreich: Bundespräsident Köhler wird verabschiedet

Großer Zapfenstreich: Bundespräsident Köhler wird verabschiedet

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/presse-nordelbien/3589425336/##Presse.Nordelbien
Bundespräsident Köhler hat mit seiner Frau Eva am Dienstagmittag Schloss Bellevue in Berlin, den Amtssitz des Bundespräsidenten verlassen.

Dort hat er sich zuvor von seinen 120 Mitarbeitern des Bundespräsidialamtes im Großen Saal verabschiedet. Köhlers Ansprache dauerte fünf Minuten und seiner Rücktrittserklärung fügte er nichts mehr hinzu, obwohl einige das wohl erwartet hatten.

Vor 15 Tagen hat Horst Köhler in einer Pressekonferenz seinen Rücktritt ohne Angabe von Gründen überraschend angekündigt.

Er verabschiedete sich, indem er seinen Mitarbeitern für die wunderbare Unterstützung in den vergangenen sechs Jahren gedankt hat und fügte noch hinzu: „Man könne stolz sein auf die Arbeit des Bundespräsidialamts“.

Horst Köhler, Bundespräsident a.D. ging nach der kurzen Ansprache zu seinen Gästen, um Hände zu schütteln und das persönliche Gespräch zu suchen. Die Pressestelle äußerte sich dahingehend, dass es ihm ein Herzensanliegen gewesen sei, allen noch einmal die Hand zu reichen.

Heute Abend wird er von der Bundeswehr mit einem Großen Zapfenstreich, einer besonderen Form der Ehrerweisung,verabschiedet.

Im Park des Berliner Schlosses Bellevue werden an dieser Zeremonie – so ein Sprecher des Bundespräsidialamtes – unter anderem Kanzlerin Merkel, Guido Westerwelle (Vizekanzler), Norbert Lammert (Bundestagspräsident) und auch der Vizepräsident des Verfassungsgerichts, Ferdinand Kirchhof sowie Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) teilnehmen.