close
Großdemonstrationen gegen Sparpaket in Berlin und Stuttgart

Großdemonstrationen gegen Sparpaket in Berlin und Stuttgart

Das Bündnis „Wir zahlen nicht für Eure Krise“ hat heute zu Großkundgebungen in Berlin und Stuttgart aufgerufen, weitere sollen demnächst folgen.

Mehr als 100 Organisationen und Initiativen, darunter der Deutsche Gewerkschaftsbund und Parteien wie SPD, Grüne und DIE LINKE gehören diesem Bündnis an.

Gesine Lötzsch (Vorsitzende der Linkspartei) wird in Berlin sprechen, in Stuttgart werden Franz Bsirske (Bundesvorsitzender ver.di) und der Landesvorsitzende des DGB Baden-Württemberg, Nikolaus Landgraf erwartet.

Gefordert wird unter anderem die Einführung einer Finanztransaktionssteuer und eine stärkere Besteuerung großer Vermögen und reicher Erben.

Ein Sprecher der Gewerkschaft kündigte an, dass diese Aktionen nur ein Anfang für weitere Proteste sein werden.

So ist zu hoffen, dass die Bundesregierung diese Proteste aufmerksam verfolgt und ihr Sparpaket noch einmal überdenkt und endlich auch eine Lösung findet, um die Reichen an den Sparmaßnahmen zu beteiligen, die bisher wieder nur einmal die treffen, die sowieso nicht viel haben und dadurch noch mehr beschnitten werden.