close
Griechenland verleiht dem Dax Flügel

Griechenland verleiht dem Dax Flügel

Der Dax ist fast auf die magische 6000 Punkte-Marke geklettert. Der deutsche Leitindex stiegt um 1,1 Prozent auf 5970 Zähler. Der ZWE-Konjunkturindex (Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung) basiert auf der Bonitätsnote die Griechenland halten konnte. Wie bereits im Bericht „Erwartungen an die Konjuktur“ erwähnt ging der ZWE-Index kontinuirlich die letzten sechs Monate zurück. Der Einbruch wurde von Experten sogar noch schlimmer erwartet als tatsächlich geschehen.

Großes Aufatmen gab es, als das durch die Standard & Poors Bonitätsbewertung für Griechenland bestätigt wurde. Einige Börsen in Europa konnten damit weitere Kursgewinne verzeichnen. Der Euro Stoxx50 gewann 1,2 Prozent und stieg auf 2905 Punkte.

Ein paar Investoren vermuteten sogar, eine Herabstufung des Ratings für Griechenland, aufgrund der großen Finanzprobleme, die Griechenland aktuell zu bekämpfen hat.

AlleGespannt wartete man voller Ungeduld darauf ob die Fed (US-Notenbank) sich an Ihre Aussagen hält und den Leitzins auf längere Zeit so belassen wird, wie er zurzeit steht.

Das lässt die Börsianer hoffen – keine Zinsänderung in Sicht. Die Finanzwerte scheinen sich in ganz Europa zu erholen. Beitspielsweise stiegen Commerzbank-Aktien um 2,1 Prozent und Deutsche Bank-Aktien um 2,6 Prozent. Autohersteller waren einem Bericht der „Financial Times“ zufolge am verhandeln, denn Renault und Daimler denken über eine beiderseitige Beteiligung nach. Renault Aktien sowie Daimler Aktien stiegen um 2,3 Prozent an der Börse in Paris. Die VW-Aktie zog mit 2,3 Prozent nach. Infinion war der absolute DAX-Champion, mit 3,5 Prozent Anstieg auf 4,459 Euro.

(Quelle: Welt)