close
Griechenland: Ratingagentur Moody‘s senkt Rating

Griechenland: Ratingagentur Moody‘s senkt Rating

Die mächtige US-amerikanische Ratingagentur Moody’s stellt die Kreditwürdigkeit Griechenlands weiter in Frage. Am Donnerstag hat Moody’s das Rating Griechenlands herabgesetzt.

Bisher waren die Staatsanleihen des südeuropäischen Landes mit „A2“ eingestuft. Moody’s hat jetzt korrigiert und das Rating auf „A3“ reduziert. Gleichzeitig hat man das Rating auf „Review“ gesetzt. Mit der Einstufung „Review“ hält man sich die Möglichkeit offen, das Rating Griechenlands weiter herabzustufen. Die Ratingagentur Moody’s hat als Begründung für die Herabstufung des Griechenland-Ratings das anhaltend hohe Staatsdefizit des Landes genannt.

Gestern wurden von der europäischen Statistikbehörde Eurostat neue Zahlen zur aktuellen Staatsverschuldung Griechenlands verkündet. Dabei wurde bekannt, dass das griechische Staatsdefizit deutlich höher ist als von der Regierung Griechenlands selbst behauptet wurde. Die Neuverschuldung Griechenlands lag demnach im Jahr 2009 bei 13,6 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP). Bislang gab die Regierung in Athen einen Verschuldungsgrad von 12,7 Prozent des Bruttoinlandsprodukts an.

Bild: sindre-wimberger