close
Griechenland: Bankrott kehrt zurück – Pleite noch nicht überwunden

Griechenland: Bankrott kehrt zurück – Pleite noch nicht überwunden

Die Pleite in Griechenland ist noch lange nicht überwunden, auch wenn so einige Politiker gerne den Bankrott hinter sich lassen würden. Die hohe Verschuldung Griechenlands hat schon wieder Einfluss auf die Devisen- und Anleihenmärkte. Die Papiere aus Griechenland sind wieder einmal unter drastischen Verkaufsdruck geraten.

Anleihen aus Griechenland haben am Donnerstag einmal mehr in ihrer Bewertung Einbußen hinnehmen müssen.

Experten gehen davon aus, dass die Verluste durch viele Index-Fonds zustande kamen, die sich von ihren griechischen Beteiligungen getrennt haben. Die Ratingagentur Moody‘s hatte Griechenland zuvor auf „Ramsch“ gesetzt, somit sind viele Index-Fonds gezwungen, zum Monatsende ihr Portfolio um die Griechenland-Papiere zu bereinigen.

Griechenland-Papiere werden von den Investoren derzeit mit einem acht Prozent höheren Aufschlag gehandelt als Bundesanleihen, die eine gleiche Laufzeit vorweisen können. Auch andere Staaten in Europa, die mit massiven Schulden zu kämpfen haben, müssen deutliche Aufschläge bei der Risikoprämie hinnehmen. Das Schreckgespenst Schulden und Bankrott in Europa geht noch immer um.