close
Grauenvolle Hühner-Küken-Quälereien – Tierzuchtbetrieb Cuxhaven

Grauenvolle Hühner-Küken-Quälereien – Tierzuchtbetrieb Cuxhaven

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/karamell/3570190943/sizes/m/in/photostream/##Karamellzucker
Man mag es sich nicht vorstellen, geschweige denn hören, so entsetzlich sind die Tierquälereien eines Hühnerzucht-Unternehmens aus Cuxhaven. Nach einem „Spiegel“-Bericht soll es laut Ermittlungsunterlagen unglaubliche Amputationen und grundlose Tötungen von Küken gegeben haben.

Über Jahre hinweg hat die Cuxhavener Firmengruppe Lohmann Tierzucht (LTZ) wohl massiv gegen das Tierschutzgesetz verstoßen. Dieses Unternehmen gehört einem der weltgrößten Hühnerzuchtkonzerne an, der in über 100 Länder liefert.

Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft. Es wurden bei Hühnerküken in unvorstellbarer Anzahl Kämme und Zehen amputiert. Ausdrücklich wird vom Niedersächsischen Landesamt für Verbraucherschutz klargestellt, dass es für solche Quälereien auch keine tierärztliche Ausnahmegenehmigung gegeben habe.

Als würden diese Grausamkeiten noch nicht ausreichen, wurden Unmengen „unbrauchbarer“ Eintagsküken, die für die Zucht nicht genutzt werden konnten, vergast! Die vergasten Küken landeten bei der Bremerhavener Entsorgungsgesellschaft im Hausmüll.