close
Google: Nach Ärger in Südkorea Street View in Deutschland angekündigt

Google: Nach Ärger in Südkorea Street View in Deutschland angekündigt

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/mynetx/4878257673/sizes/m/in/photostream/##mynetx
Nachdem am Dienstag die Geschäftsräume von Google Street View in Südkorea durchsucht wurden hat Google jetzt sein Street View für Deutschland angekündigt.

Hamburg (dts Nachrichtenagentur) – Der Internetriese Google will seinen umstrittenen Kartendienst Street View bis Ende des Jahres auch in Deutschland anbieten. Das teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

Ein genaues Datum für den Start gab Google jedoch nicht an. Der Kartendienst solle zunächst die 20 größten deutschen Städte darstellen. „Wir freuen uns, Deutschland in die Liste der Länder aufzunehmen, für die Street View schon verfügbar ist. Viele deutsche Nutzer verwenden Street View bereits, um andere Länder in Europa virtuell zu besuchen. Noch dieses Jahr bieten wir ihnen die Möglichkeit, ihre eigenen Städte zu erkunden sowie Touristen Anreize für einen Besuch zu geben“, erklärte Google-Manager Raphael Leiteritz.

Street View ist vor allem in Deutschland immer wieder scharf kritisiert worden, Datenschützer befürchten Verletzungen der Privatsphäre durch die angebotenen Bilder.

In der nächsten Woche will der Internetkonzern daher auf der Informationsseite von Street View eine zusätzliche Funktion anbieten. Dort sollen Mieter und Hauseigentümer die Unkenntlichmachung ihres Hauses anhand von Satellitenaufnahmen bereits vor dem Start von Street View beantragen können.

Die fraglichen Gebäude sollen in dem Kartendienst dann nur noch weichgezeichnet dargestellt werden.