close
Golf von Mexiko: Sieben Jahre verschwendetes Öl

Golf von Mexiko: Sieben Jahre verschwendetes Öl

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/ezioman/3033855677/sizes/m/in/photostream/##ezioman

Die Menge an Öl, die aufgrund der Ölkatastrophe im Frühjahr in den Golf von Mexiko gelaufen ist, hätte Deutschland für sieben Jahre mit Öl versorgen können.

Es geht hierbei nicht nur um Öl für Motoren und Benzin. Öl wird in vielen Bereichen des täglichen Lebens und der Wirtschaft benötigt.

Von Plastiktüten über Nahrungsmittel bis hin zur Benzinherstellung wird Öl benötigt. Wie lange das Öl noch reichen wird kann derzeit nicht gesagt werden, es ist aber ein Produkt, das nur begrenzt auf unserem Planeten vorhanden ist und viele Bereiche aufgrund seiner Endlichkeit zum Umdenken bewegt.

Im April war die Ölbohrplattform „Deepwater Horizon“ explodiert und gesunken. Sie hinterließ ein leckes Bohrloch am Grund des Golfs von Mexiko aus dem mehrere Monate lang täglich einige Millionen Liter Rohöl ins Meer gelaufen waren. Insgesamt ist die Rede von knapp 800 Millionen Liter Rohöl, die in den Ozean flossen.