close
Goldpreis knackt 1.300-Dollar-Grenze

Goldpreis knackt 1.300-Dollar-Grenze

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/myklroventine/3400039523/sizes/m/in/photostream/##Mykl Roventine
Der Goldpreis scheint unaufhaltsam zu steigen. Die Feinunze Gold hat am Montag erstmals die magische Grenze von 1.300 Dollar überschritten. Der Run auf Gold scheint ungebrochen zu sein. Viele Anleger flüchten mit ihrer Geldanlage in das Edelmetall, weil man die steigende Inflation und die Unsicherheit der Märkte fürchtet.

Noch immer gilt Gold als sichere Anlagen, man bedenke aber, mit Gold kann man nicht zahlen.

Am Montagabend ist der Goldpreis wieder etwas gefallen und lag am Ende des Tags bei 1.297 Dollar. Einer der Gründe für den steigenden Goldpreis ist die Aussage der US-Notenbank Federal Reserve, man wolle notfalls die schwächelnde US-Wirtschaft mit weiteren Finanzspritzen ankurbeln.

Durch die Veröffentlichung dieser Pläne war der Dollar unter Druck geraten und der Euro konnte wieder zulegen, dieser notierte bei 1,35 Dollar. Bei der Achterbahnfahrt der Währungen gehen viele davon aus, dass man im Gold, die entsprechende Sicherheit finden könne.