close
GM: Opel und Vauxhall mit 600 Millionen Verlust

GM: Opel und Vauxhall mit 600 Millionen Verlust

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/dexxus/3822382189/sizes/m/in/photostream/##paul (dex)

General Motors scheint mit seinen Europa-Marken Opel und Vauxhall kein Glück mehr zu haben. Auf dem europäischen Markt haben sich beide zu Verlustbringern für den amerikanischen Autohersteller gemausert.

Der Verlust, der vor Steuern und Zinsen im dritten Quartal mit Opel und Vauxhall erzielt wurde liegt bei 559 Millionen Dollar.

Die Mutter GM kann hingegen im Gesamtergebnis des Konzerns ein Plus von 2,3 Milliarden Dollar vorweisen. Für das vierte Quartal erwarte man im Gesamtkonzern auch ein dickes Plus. Noch im Jahr 2009 musste der Autobauer aus Detroit mit 50 Milliarden Dollar Staatshilfen der US-Regierung vor dem Kollaps gerettet werden.

In Europa will das Geschäft aber nicht so richtig laufen. Hatte man noch im Frühjahr versucht auch hier Staatshilfen für die angeschlagene Tochter Opel zu erhalten musste man sich der guten Entwicklung des Gesamtkonzerns geschlagen geben. Staatshilfen gab es nicht und die Tochter Opel wurde auch nicht verkauft. Man wollte selbst dafür sorgen, dass Opel wieder gewinnbringend arbeitet. Davon ist man allerdings noch weit entfernt wie die neuesten Zahlen zeigen.