close
Gesundheitsreform reloaded: Rösler probiert es noch einmal

Gesundheitsreform reloaded: Rösler probiert es noch einmal

Die schwarz-gelbe Koalition muss im Bereich des Gesundheitssystems angesichts des drohenden Milliardendefizits unbedingt eine Reform durchsetzen. Wie es scheint kommen sich die Koalitionsparteien näher, denn Gesundheitsminister Philipp Rösler spricht von einem sehr guten Klima bei den neuerlichen Gesprächen zur Gesundheitsreform.

Union und FDP beraten im Rahmen einer Klausur gemeinsam über Einsparmöglichkeiten für das Krankenkassensystem. Einen alleinigen Übungsflug Röslers will man dabei kein zweites Mal ertragen.

Rösler sagt, dass eine Einsparung von vier Milliarden Euro durchaus zu bewerkstelligen sei. Die gesetzlichen Krankenkassen müssen dann aber immer noch eine Finanzierungslücke von sieben Milliarden Euro stopfen. Deshalb will die Koalition neue Strukturen für die gesetzlichen Krankenversicherungen schaffen. Die Gespräche sollen am 1. Juli weitergeführt werden. Insgesamt muss ein Finanzierungsloch von elf Milliarden Euro bei den Kassen gestopft werden.

Die CSU spricht sich strikt gegen die von Rösler geplante Kopfpauschale aus. Die Koalition scheint nach Aussagen Röslers allerdings jetzt wieder auf einer sachlichen Ebene zu verhandeln. Die Verhandlungen waren zuletzt mit Worten wie „Wildsau“ und „Gurkentruppe“ gescheitert.