close
Geldwäsche bei Vatikanbank? – Staatsanwaltschaft ermittelt

Geldwäsche bei Vatikanbank? – Staatsanwaltschaft ermittelt

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/jaeger-meister/3539239924/sizes/m/in/photostream/##Jaeger-Meister
Die italienische Finanzpolizei hat 23 Millionen Euro der Vatikanbank beschlagnahmt und ein Ermittlungsverfahren gegen Ettore Gotti Tedeschi, Präsident der Vatikanbank, eingeleitet. Ihm und einem weiteren ranghohen Mitarbeiter wird Geldwäsche vorgeworfen.

Von Seiten des Vatikans war zu vernehmen, dass man sehr überrascht und verblüfft sei. Schon vor einem Jahr haben Ermittler die Vatikanbank etwas genauer untersucht, da man Geldwäsche innerhalb der Bank vermutet hatte.

Der größte Teil des Geldes, 20 Millionen Euro, sollten der Investmentgesellschaft JP Morgan in Frankfurt überwiesen werden. Die restlichen drei Millionen waren für die Banca del Fucino bestimmt.

Wie es scheint hat man es bei der Vatikanbank versäumt die italienischen Finanzbehörden über die Herkunft der Summe in Kenntnis zu setzen. Außerdem wurden Informationen zu weiteren Transaktionen nicht weitergeleitet.