close
Geldanlage: Wo sind die Top-Zinsen zu finden – 3,5 Prozent auf Tagesgeld

Geldanlage: Wo sind die Top-Zinsen zu finden – 3,5 Prozent auf Tagesgeld

Im Bereich der Geldanlagen bekommen Sparer zurzeit beim Tagesgeld ohne zeitlich Bindung 2,1 Prozent und beim Festgeld sogar bis zu 3,5 Prozent.

Tagesgeld hohe Verfügbarkeit

Aktuell bietet die Royal Bank of Scotland im Bereich des Tagesgeldes 2,1 Prozent Zinsen. Dabei sind keine Mindesteinlagen nötig und die Kontoführung ist auch kostenlos. Wer sich schnell entscheidet und sein Konto noch bis zum 31. Mai eröffnet erhält eine einmalige Gutschrift in Höhe von 20 Euro. Außerdem wurde die Royal Bank of Scotland erst kürzlich vom Magazin „Finanztest“ als Testsieger ausgezeichnet.

Bei der 1822 direkt gibt es aktuell ein Tagesgeldkonto, das flexible Zinsen bis zu 2,0 Prozent bietet. Auch hier ist die Kontoführung kostenfrei. Die 1822 direkt beschränkt den Zinssatz von 2,0 Prozent auf eine maximale Einzahlung von 100.000 Euro, bei höherer Einzahlung werden weniger Zinsen gewährt. Es gibt bei dem Tagesgeldkonto keine Mindesteinzahlung und eine tägliche Verfügbarkeit des Geldes ist gewährleistet.

Festgeld mehr Zins

Auch im Bereich des Festgeldes spielt die Royal Bank of Scotland ganz vorne mit. Sie bietet auf eine Anlage mit einer Dauer von 48 Monate 3,5 Prozent Zinsen und einer jährlichen Zinszahlung. Allerdings empfiehlt sich die Festgeldanlage mit 3,45 Prozent Zinsen bei 48 Monaten Anlagedauer und einer monatlichen Zinszahlung, da hier der unterjährige Zinses-Zins-Effekt mitgenommen werden kann. Die Royal Bank of Scotland verlangt keine Mindestanlagesumme. Auch hier ist die Kontoführung kostenfrei.

Die Mercedes Benz Bank kommt direkt an zweiter Stelle. Sie zahlt momentan 2,9 Prozent auf das Festgeld bei einer Laufzeit von 48 Monaten. Dabei ist eine Mindestanlagesumme von 2.500 Euro notwendig und bei Online-Konten entfällt die Kontoführungsgebühr.

Festgeld oder Tagesgeld

Die Entscheidung, ob sie nun letztendlich in Festgeld investieren oder ihr Geld auf ein Tagesgeldkonto legen ist von vielen Faktoren abhängig. Zunächst liegt wohl die Entscheidung zugrunde wie lange sie sich von ihrem Geld trennen können. Benötigen sie ihr Geld kurzfristig und wollen schnellen Zugriff auf ihre Kapitalanlage haben, dann empfiehlt sich die Anlage auf einem Tagesgeldkonto. Hier ist allerdings mit Schwankungen des Zinssatzes zu rechnen.

Können sie sich längerfristig von Ihrem trennen, dann kann eine Anlage auf ein Festgeldkonto Sinn machen. Hier bekommen sie auf einen festgelegten Zeitraum garantierte Zinsen. Die Anlagedauer variiert und kann je Anbieter bis zu 72 Monate betragen.

Bei Kapitalanlagen die länger als 72 Monate geplant sind empfehlen sich Investmentfonds. Da es bei Investmentfonds keinerlei Garantien gibt ist es bei Kapitalanlagen in diesem Bereich besonder wichtig eine entsprechende Streuung vorzunehmen.