close
Geiselnahme in Leipzig unblutig beendet

Geiselnahme in Leipzig unblutig beendet

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/ncindc/2971024105/sizes/m/##NCinDC
In einem Leipziger Modegeschäft ist es am Dienstag zu einer Geiselnahme gekommen, die ohne Blutvergießen beendet werden konnte. Der Täter hatte sich mit Waffengewalt Geiseln genommen und für drei Stunden in einem Modegeschäft verschanzt.

Bislang ist nicht bekannt was, den 41-jährigen Mann zu dieser Tat gedrängt hat. Die Polizei nimmt an, dass ihn sein Gesundheitszustand zu dieser Tat getrieben hat. Anscheinend hat der Mann eine unheilbare Krankheit und wollte auf sich aufmerksam machen.

Insgesamt soll er elf Geiseln genommen haben, von denen er schon in der ersten Stunde der Geiselnahme zehn wieder frei gelassen hatte. Er bedrohte die Geiseln mit einer scharfen Waffe. Forderungen soll der Mann auch keine gestellt haben.

Um 12.30 Uhr hat der Mann die Geiseln in einer Filiale des Modegeschäfts H&M in seine Gewalt gebracht. Nachdem die Polizei nur Minuten später am Tatort eingetroffen war hatte sie die Einkaufsstraße weiträumig abgesperrt. Um 15.40 Uhr konnte die Geiselnahme unblutig beendet werden, da der Mann aufgegeben hatte.