close
Fukushima verstrahlt immer mehr: Jetzt der Pazifik – lernt Deutschland daraus?

Fukushima verstrahlt immer mehr: Jetzt der Pazifik – lernt Deutschland daraus?

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/vizpix/5555742141/sizes/m/in/photostream/##daveeza
Die Schreckensmeldungen aus Japan, insbesondere zu dem havarierten AKW Fukushima reißen nicht ab. Man könnte meinen, dass alle Experten aus Japan, die Betreiberfirma Tepco sowie Berater aus der ganzen Welt weiterhin hilflos da stehen und mit der sich immer mehr freisetzenden hohen Radioaktivität nicht fertig werden.

Fukushima macht was es will mit den Menschen. Das ist die ganze unbarmherzige Wahrheit: Messwerte werden offenbar manipuliert, um Panik zu vermeiden, jeden Tag hört die Welt neue Ideen, die Katastrophe zu bewältigen, aber die Umsetzung funktioniert einfach nicht.

Nun gelangt immer mehr giftiges hoch radioaktives Wasser aus Fukushima, Block 2 in den Pazifik und verstrahlt dort alles. Wieder einmal behaupten Experten, dass sich die Verstrahlung schnell verdünnen würde. Je schlimmer die Katastrophe wird umso schneller werden einfach Grenzwerte erhöht als würden dadurch die Menschen geschützt. Das ist absurd, gefährlich, skandalös und nur Manipulation. Wer verliert da nicht allmählich den Glauben und die Hoffnung?

Außerdem wusste man alles, was jetzt als weitere Schreckensmeldung veröffentlicht wird, schon vorher, nur will das keiner von der Regierung mitteilen. Auch nur einigermaßen in den Griff bekommen hat niemand bislang die Kernschmelze, es herrscht Ratlosigkeit, das Zugeben wird immer schwieriger. Selbstverständlich muss aber weiterhin alles versucht werden, die Menschen vor dieser Monster-Katastrophe zu schützen und ihnen größtmögliche Hilfe zukommen zu lassen.

Und in der Deutschland hat man gelernt aus Japan heißt es immer wieder in der Öffentlichkeit. Die Kanzlerin habe ihre persönliche Haltung nach Fukushima geändert und jetzt meint auch noch Arbeitsministerin von der Leyen, die CDU habe die Energiewende verschlafen!

Verschlafen? Irgendwie scheinen die Politiker alle weiterhin richtig zu schlafen, sie haben vergessen, dass es erst Wochen her ist, dass es die Laufzeitverlängerung für AKW gab und auf „Atom-Brückentechnik“ verwiesen wurde. Im Schlaf wäre das nie geschehen! Und jetzt ist sogar RWE richtig aufgewacht und klagt. Nun seht mal alle zu, wie Ihr das wieder hinbekommt: Keine Sprüche, keine Lügen, keine gefälschten Zahlen mehr bitte. Rücktritte, das wäre ein erster wirklicher Anfang, nämlich die jetzt so schnell herbeigesehnte „Erneuerung“, die vielleicht einen „Lernprozess“ darstellen könnte.