close
Frankreich: Festnahmen und Tränengas gegen Schüler – Brutale Polizei

Frankreich: Festnahmen und Tränengas gegen Schüler – Brutale Polizei

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/54760561@N05/5074401953/sizes/m/in/photostream/##tonigab13
In Frankreich kocht die derzeitige Situation um die geplante Rentenreform immer weiter hoch. In Paris sind auch am Dienstag wieder Tausende auf die Straße gegangen und haben gegen die Regierungspläne zur Rentenreform protestiert. Am Rande der Demonstrationen ist es zu Krawallen gekommen.

Schüler haben in einem Vorort von Paris, in Nanterre, ein Auto angezündet und Steine auf die Polizei geworfen.

Die Antwort der Polizei folgte sogleich. Diese hatte das Gebiet weiträumig abgesperrt und ist mit Tränengas gegen die Krawallmacher vorgegangen. Insgesamt haben die französischen Behörden 300 Personen, zumeist Schüler, festgenommen. Anscheinend sind die Krawalle von Schülern ausgegangen, deren Schule bereits am Montag aufgrund von Ausschreitungen geschlossen wurde.

Frankreich versinkt zusehends im Chaos. Alle Raffinerien und Öl-Depots des Landes werden bestreikt. Immer mehr Tankstellen haben keinen Sprit und Konsumgüter erreichen ihren Bestimmungsort nicht mehr. Auch der Flugverkehr ist mittlerweile massiv von den Protesten betroffen. Die Fluggesellschaften wurden von den Flughäfen aufgefordert, ihre Flugpläne auf das Geringste zu kürzen.