close
Frankfurter Flughafen: Kaum Entspannung – Terminal 1 wird Wartehalle

Frankfurter Flughafen: Kaum Entspannung – Terminal 1 wird Wartehalle

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/billward/110329810/sizes/m/in/photostream/##Bill Ward's Brickpile
Gestrichen wurden auf dem Frankfurter Flughafen inzwischen von 1340 Flügen 233. Die Situation ist noch immer kritisch. Zu einer Wartehalle mutierte das ganze Terminal 1. Hunderte von ungeduldigen Passagieren warten auf ihre Flüge.

Von 1400 Flügen waren bereits am Freitag alleine 560 gestrichen worden. Alleine die Lufthansa strich 300 Flüge zu Zielen im Ausland und in Deutschland. Am gestrigen Nachmittag wurde ein Sonderflugplan aufgestellt.
Die Lufthansa hat mittlerweile alle Passagiere, die innerdeutsche Ziele anfliegen wollen, aufgerufen, die Deutsche Bahn zu benutzen. Doch da ist wohl auch eher der Wunsch Vater des Gedankens.

Am Frankfurter Airport-Fernbahnhof fahren wiederum alle Züge mit Verspätungen oder gar nicht. Die Bahn selbst hat bei diesen Witterungsverhältnissen – wen verwundert es mittlerweile – ebenfalls starke Probleme. Es werden Verspätungen und Annulierungen angezeigt. Man denke nur an den kürzlich stehengebliebenen Regionalexpress der Bahn in der Nähe von Lübeck. In ihm mussten die Fahrgäste fast vier Stunden bei Kälte ohne Rettung aushalten. Da kann man sich auch gleich wieder für das wenigstens geheizte Terminal 1 auf dem Frankfurter Flughafen entscheiden.

Eine Wahl hat der Passagier sowieso zur Zeit nicht bei diesem Schneefall, mit dem Deutschland nur sehr schwer fertig wird. Da kommt tatsächlich der Tipp gut, dass man einmal bei den skandinavischen Ländern nachfragen sollte.