close
Forex für Anfänger

Forex für Anfänger

12. Februar 2014

Was ist eigentlich Forex? Wie kann man mit Devisenhandel Geld verdienen? Welche Vorkenntnisse benötigt man, um mit dem Trading zu starten?

Der Einstieg in den Forex-Markt fällt Anfängern oft recht schwer. Es gibt einige wichtige Aspekte, die man beachten soll. Die Anfänger sollen ein grundlegendes Verständnis des Forex-Tradings haben. Sie müssen den Unterschied zwischen Briefkurs und Geldkurs verstehen. Es ist von Vorteil, wenn Sie die Entwicklung eines Währungskurses richtig einschätzen können.

Die erfolgreichen Trader lassen sich nicht von Gefühlen leiten. Sie können mit Risiken umgehen und sehr schnell richtige Trading-Entscheidungen treffen. Bevor Sie sich zum Traden (Devisenhandel) entscheiden, sollten Sie sich gründlich über den Forex-Handel informieren und mit den Handelsmechanismen vertraut machen. Wer Forex Handel lernen möchte, muss viel Zeit und Energie investieren.

Die Auswahl an Forex Brokern für Privatkunden ist sehr groß. Vor allem Einsteigern fällt es oft nicht leicht, den Überblick zu verschaffen. Was ist bei der Auswahl einer Brokerfirma zu beachten? Zunächst sollten Sie die Konditionen der verschiedenen Brokerfirmen miteinander vergleichen (Mindesteinzahlung, Spreads, Kommissionen, Gebühren).

Die Fundamentalanalyse

Der Preis jeder Währung kann in eine andere Währung ausdrückt werden. Der Wechselkurs ist das Tauschverhältnis zwischen den Währungen. Der Wechselkurs EUR/CAD 1.2739 bedeutet, dass der Devisen trader für einen Euro 1.2739 CAD (Kanadischer Dollar) bekommt.
Wenn Sie in das Forex Trading einsteigen möchte, müssen Sie sich mit der Fundamentanalyse vertraut machen. Die Fundamentalanalyse beschäftigt sich mit den makroökonomischen (z. B. Inflation, Außenpolitik) sowie politischen Faktoren. Sie beeinflussen die Entwicklungen der Kurse der Währungen. Die Fundamentalanalyse ermöglicht es Ihnen eine zukünftige Prognose zu erstellen und vorherzusagen, in welche Richtung sich die Wechselkurse in Zukunft bewegen werden.