close
FirefoxOS Handy bei Congstar – wie viele Chancen hat ein neues Betriebssystem?

FirefoxOS Handy bei Congstar – wie viele Chancen hat ein neues Betriebssystem?

Schaut man sich die Marktanteile der mobilen Betriebssysteme weltweit an, scheint es kaum eine Chance für neue Wettbewerber zu geben. Die Claims sind verteilt zwischen iOS (Apple) und Android. Selbst Windows kommt im mobilen Bereich nur auf Marktanteile im einstelligen Prozentbereich.

Mozilla will es trotzdem wagen und bietet passend zum Browser unter dem Namen FirefoxOS ein eigenständiges Betriebssystem an, dass die bedienung von handys einfacher und schneller machen soll. In Deutschland gab es dafür bislang noch keine Hardware aber nun hat sich Alcatel mit dem Alcatel One Touch vorgwegt und bietet ein Einsteiger Handy mit FirefoxOS an. Auf dem deutschen Markt wird das Gerät über die Telekom Tochter Congstar.

Die technischen Details sind dabei einem Einsteigerhnady angemessen. Im Bereich Bildschir und Prozessor kann sich das Gerät aber natürlich nicht mit den aktuellen Spitzenmodellen messen. Trotzdem bekommt man für wenig Geld eine durchaus ansprechende Performance:

  • Display: 3,5 Zoll mit 480 x 320 Pixel
  • Kamera: 3,2 Megapixel
  • 256 MByte RAM Arbeitsspeicher
  • 1 GHz Qualcomm-Prozessor
  • Abmessungen: 115 x 62,3 x 12,2 Millimeter
  • Akkukapazität: 1.400 mAh

Aktuell kostet das Touch One bei Congstar 90 Euro und ist sowohl mit einer Prepaid Karte, einame Handytarif oder auch als freies Gerät zu haben.

Damit oreintiert sich sowohl Congsatr als auch Alcatel in den Bereich der Einsteiger, die eher wenig Geld für ihr Handy ausgeben wollen. Das ist wahrscheinlich keine schlechte Entscheidung, weil der Premium Bereich mit Apple, HTC, Samsung und einigen anderen Anbietern schon sehr dicht besetzt ist. Allerdings besteht dadurch natürlich von Anfang an die Gefahr, das FirefoxOS als Billig-Betriebsystem wahrgenommen wird und von den großen Handyanbieter damit wenig Beachtung bekommt. Ob das so sein wird, muss sich erst zeigen, es wird aber auf jeden Fall auch davon abhängen, wie gut oder schlecht das neue Gerät bei den Kunden ankommt.