close
Finanz-Ampel bei der Targobank

Finanz-Ampel bei der Targobank

Die umfirmierte Citibank – die neue Targobank – führt eine sogenannte Finanz-Ampel für Privatanleger ein.

Die Targobank will Privatanlegern noch mehr Service bieten und führt eine Finanz-Ampel ein. Das Kreditinstitut geht damit einen innovativen Weg, der schon lange in der Lebensmittelbranche diskutiert wird. Man will den 3,4 Millionen Kunden einen deutlichen Mehrwert bieten, wenn es darum geht Gelder in Investmentfonds oder Sparanlagen zu investieren, um diese vorab auf einfache Weise über das Risiko der geplanten Anlage zu informieren. Dabei wird das Farbschema grün bis rot zugrunde gelegt.

Bis Ende April will man mit Produktinformationen zu Versicherungen, geschlossenen Fonds und Zertifikaten nachlegen. In den Informationsblättern sollen die Angaben zu Kosten, Vergütungen, Provisionen, die während der Laufzeit des Produkts entstehen, und eine Risikobeschreibung enthalten. Dabei achtet die Targobank darauf, dass die Informationen nicht nur in Prozent, sondern in absoluten Zahlen ausgewiesen sind. Die Produktinformationsblätter sollen bei jeder Beratung ausgehändigt werden und werden monatlich aktualisiert. Außerdem will die Targobank die Informationen auch im Internet bereitstellen.

Die Targobank, deren Mutterkonzern die französische Credit Mutuel ist, will mit den neuen Produktinformationsblättern und der Finanz-Ampel neue Wege gehen und einen deutlichen Schritt mehr wagen als es die derzeitigen Bestimmungen erfordern. Die Targobank will neben neuen Innovationen einen konstruktiven Beitrag der freiwilligen Standards innerhalb der Branche leisten.