close
FDP-Angst vor Landtagswahlen: Westerwelle wird hochstilisiert – wundersame Wandlung

FDP-Angst vor Landtagswahlen: Westerwelle wird hochstilisiert – wundersame Wandlung

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/vorderstrasse/4793189736/sizes/m/in/photostream/##dirk@vorderstrasse.de
Man könnte meinen, die FDP hat gemeinsam Weihnachten und Sylvester gefeiert und kann zaubern, vielleicht war es aber auch nur ein zu starker Weihnachtspunsch?

Parteichef Westerwelle scheint sich auf wundersame Weise verwandelt zu haben. Er wird (fast) von allen Seiten in den überschwänglichsten Tönen gelobt. Generalsekretär Christian Lindner, schon als Nachfolger gehandelt, meinte, sein Parteichef und Außenminister Guido Westerwelle sei ein exzellenter Mann.

Nun denn, es ist ja zur Zeit sehr nebeliges und verschneites Wetter. Vielleicht beschlagen da die Parteibrillen gehörig? Schnell noch vor dem anstehenden Dreikönigstreffen huldigt man dem Menschen und Parteichef Westerwelle, der sich „den Schneid nicht abkaufen lassen will“. Warum?

Nicht nur Westerwelles Positionen wackeln, nein durch die ganze FDP geht zur Zeit ein kleines Erdbeben, nach Wahlprognosen eher ein Erdrutsch, das will man unbedingt vor den anstehenden Wahlen noch schnell ändern und in den Griff bekommen sonst droht der Absturz und damit Machtverlust für die Lobby-Partei.

Das wäre dann wohl im neuen Jahr das erste Mal, dass Lobbyisten die Zähne gezeigt werden. Die Quittung haben sie bereits durch die Wahlprognosen im vergangenen Jahr erhalten, da wird die endgültige Quittung durch die Wähler, wenn es Ernst wird, natürlich noch viel härter für die FDP werden. Nur das alleine ist der Grund für die „wundersame Verwandlung“ des noch vor kurzem auf das heftigste kritisierten Parteichefs. Allerdings sind Worte Schall und Rauch, wenn keine Taten folgen!