close
Familiendrama – Münchsmünster: Sohn erschießt Mutter, danach sich selbst

Familiendrama – Münchsmünster: Sohn erschießt Mutter, danach sich selbst

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/gerd_bilow/4580981052/sizes/m/in/photostream/##Gerd Bilow!
Es ist einfach unfassbar, was sich in Münchsmünster nahe Ingolstadt ereignet hat, wahrscheinlich eine Verzweiflungstat wie gemutmaßt. Ein 53-jähriger Mann erschoss zuerst seine 83-jährige Mutter und richtet sich dann selbst hin.

Anwohner wurden darauf aufmerksam, dass seit Tagen die Jalousien in dem kleinen Häuschen nicht mehr geöffnet wurden, in dem Mutter und Sohn wohnten. Niemand hatte die beiden auf der Straße in den vergangenen Tagen angetroffen.

Die Anwohner haben daraufhin die Polizei alarmiert. Diese verschaffte sich dann Zugang zu dem Haus, indem das Schloss aufgebrochen wurde. Was sie da in der Küche des Hauses vorgefunden haben war schrecklich. Zwei Leichen lagen auf dem Küchenboden, beide durch einen Schuss getötet.

Der Fall wurde so rekonstruiert, auch mithilfe der Obduktion und der Gerichtsmedizin, dass der 53-jährige Sohn erst seine Mutter erschossen haben muss und dann sich selbst. Fremdeinwirkung kann ausgeschlossen werden. Wie es zu dieser schrecklichen Tat kam und was genau der Auslöser war, ist bisher noch nicht geklärt. Es wird vermutet, dass eventuell die schwere Krankheit der Mutter Auslöser für die Bluttat gewesen ist. Die Ermittlungen dauern noch an. Zum Waffenbesitz hatte der 53-Jährige wohl eine Berechtigung laut Polizeiangaben.