close
Fall Mirco S.: „Unglaubliche Panne“ – Wie konnte das passieren?

Fall Mirco S.: „Unglaubliche Panne“ – Wie konnte das passieren?

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/timo_beil/4479784728/sizes/m/in/photostream/##Timo_Beil
Es ist unglaublich, was man heute zum Fall Mirco S. vernehmen kann. „Bild“ und „RTL“ haben am Montagmorgen bereits über die mögliche Panne berichtet.

Mirco S. ist seit Freitag, 3. September spurlos verschwunden. Bislang hatte die Suche keinen Erfolg. Zuletzt wurde die Jogginghose von Mirco S. an einem Parkplatz neben Mülltonnen durch eine Frau gefunden.

Als allerdings die Spurenfahnder vor Ort die Mülleimer untersuchen wollten, waren diese bereits von der Müllabfuhr geleert worden. Ist das möglich? Wie kann so etwas passieren. Es erinnert stark an die Panne bei der Lösegeld-Übergabe im Fall Maria Bögerl. Derzeit kommt sogar aus den eigenen Reihen der Polizei Kritik an dem Kommissionsleiter.

Seine Aufgabe wäre eigentlich gewesen, sobald eine Entführung vorliegt, die Müllabfuhr im Bereich der Suche zu stoppen, um eventuelle Spuren nicht zu vernichten. Der Parkplatz war gerade einmal zwei Kilometer vom Wohnort des entführten Jungens entfernt. Im Fall Mirco S. ist der Inhalt der Mülleimer bereits verbrannt und kann somit zu neuen Erkenntnissen nichts mehr beitragen. Jetzt muss weiterhin auf die DNA-Spuren, die sich eventuell aus den Untersuchungen der Jogginghose entnehmen lassen, gehofft werden.