close
Facebook holt sich weniger Geld

Facebook holt sich weniger Geld

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/fbouly/3568409530/sizes/m/in/photostream/##Franco Bouly
Das größte soziale Netzwerk, Facebook, war gerade erst in den Schlagzeilen, weil man von Goldman Sachs und einem russischen Investor Milliardensummen erhalten soll. Jetzt ist bekannt geworden, dass Facebook nicht die volle in Aussicht gestellte Finanzspritze in Anspruch nehmen wird.

Facebook sollte von einem Fonds, der von der US-Großbank aufgelegt wurde, 1,5 Milliarden Dollar erhalten. Facebook wird allerdings lediglich eine Milliarde Dollar in Anspruch nehmen. Bei Facebook ist man sich einig, dass diese Summe ausreichend ist, um das Unternehmen weiter nach vorne zu bringen.

Eigenen Angaben zufolge hat Facebook noch nicht mal konkrete Pläne, was man mit dem Geld anfangen wird. Insgesamt verfügt Facebook mittlerweile über 550 Millionen Mitglieder. Damit ist Facebook extrem interessant als Werbeplattform.

Darüber hinaus hat Goldman Sachs mit Mail.ru, ein russischer Investor, der vormals als Digital Sky Technologies bekannt war, 500 Millionen Dollar aus eigenen Mitteln in das Internet-Unternehmen gesteckt. Facebook scheint damit das Unternehmen der Stunde zu sein, wird die Internet-Firma mittlerweile doch auf einen Wert von 50 Milliarden Dollar taxiert und erreicht damit einen Wert wie General Motors, immerhin zweitgrößter Autohersteller weltweit.