close
EZB: Morgen ist Zahltag – Banken müssen 442 Milliarden zahlen

EZB: Morgen ist Zahltag – Banken müssen 442 Milliarden zahlen

Am Donnerstag ist Zahltag. Die EZB verlangt von den Banken im Euroraum 442 Milliarden Euro zurück. Das Geld haben sich die Banken vor einem Jahr geliehen. Hintergrund war die schwierige Finanzlage vieler Geldhäuser aufgrund der Finanz- und Wirtschaftskrise.

Die Banken müssen das Geld am Donnerstag rücküberweisen. Das ist ein einmaliger Fall in der Geschichte. Bislang hat es einen solchen Zahltag nicht gegeben.

Allerdings macht es die EZB den Banken auch nicht sonderlich schwer, denn seit Mittwoch können sich diese in unbegrenzter Höhe frisches Geld leihen. Damit wäre auch klar, dass Kreditinstitute, die aktuell Probleme haben, das geliehene Geld zurückzuzahlen in die Zeit ausweichen können, denn sie haben die Möglichkeit die Schuld mit Schulden zu begleichen.

Besonders Banken, die derzeit große Investments in Griechenland oder Spanien halten, könnten so den Zahltag noch einmal umschiffen und von ihren eigentlichen Problemen ablenken. Aufgrund der frischen Liquidität, die von der EZB bereit gestellt wird, erwarten Experten auch keinerlei Verwerfungen an den Finanzmärkten.