close
EZB: Europäischer Währungsfonds soll kommen

EZB: Europäischer Währungsfonds soll kommen

In Europa soll nach Vorstellungen der Europäischen Zentralbank (EZB) eine Institution geschaffen werden, die bei Krisen im Euroraum eingreifen kann. Außerdem verlangt die EZB wesentlich härtere Strafen für europäische Haushaltssünder.

Die Institution soll in Krisen vermehrt Staatsanleihen der finanziell bedrohten Länder aufkaufen, um eine „Ansteckungsgefahr“ anderer Länder auf den Märkten zu verhindern.

Jean-Claude Trichet macht sich darüber hinaus für eine deutlich stärkere Kontrolle der Staatshaushalte stark. Außerdem will er eine Überwachungsbehörde, die unabhängig unter der Führung der EU-Kommission steht.

Er ist der Meinung, dass die schwerste Krise nach dem Zweiten Weltkrieg solche Maßnahmen erfordern würde. Dabei will Trichet der EU-Kommission eine deutlich stärkere Rolle zukommen lassen. Außerdem denkt er daran die Strafen zu erhöhen, wenn Staaten gegen die Haushaltskriterien verstoßen. Er geht sogar so weit und spricht von einem Entzug des Stimmrechts des betreffenden Staats.