close
EZB-Chef wirft Deutschland Teilschuld an Eurokrise vor

EZB-Chef wirft Deutschland Teilschuld an Eurokrise vor

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/worldeconomicforum/4317782479/sizes/m/##World Economic Forum
Einige Staaten in Europa haben sich trotz des Stabilitätspakts hoch verschuldet. Für den Verlust der strengen Bedeutung des Abkommens tragen vor allem zwei Länder nach Ansicht von Jean-Claude Trichet, Präsident der Europäischen Zentralbank, die Schuld.

Trichet fordert massive Reformen innerhalb Europas. Er spricht von einer grundlegenden Veränderung der Wettbewerbs- und Strukturpolitik sowie der Fiskalpolitik. Er hat dabei die Rolle Deutschlands hervorgehoben, denn die deutsche Volkswirtschaft ist in der Eurozone die größte. Außerdem sei Deutschland ein Staat, der sich traditionell durch gesunde Staatsfinanzen auszeichnet.

Allerdings sieht Trichet eine Teilschuld bei Deutschland, dass der Stabilitätspaket verwässert wurde. Er habe noch in den Jahren 2004 und 2005 stark gegen Versuche ankämpfen müssen, den Stabilitäts- und Wachstumspakt kaputt zu machen. Insbesondere haben die großen Euroländer Deutschland und Frankreich diesen Versuch gestartet.

Trichet erhofft sich aufgrund der Krise des Euros, dass sich Deutschland als eine Art „Euro-Polizei“ einsetzen werde. Er fordert von der Bundesrepublik, dass diese eine Vorbildfunktion einnehmen soll. Berlin solle andere Euro-Staaten genau kontrollieren und sich somit in der Pflicht als Euro-Polizei sehen.