close
EZB-Chef Trichet: Harsche Kritik an Banken

EZB-Chef Trichet: Harsche Kritik an Banken

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/47787954@N04/4688192872/sizes/m/##Jakonen
Jean-Claude Trichet, Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), hat harsche Kritik an den Banken und deren Verhalten nach der Finanzkrise geäußert. Er sagte, dass die Banken alle nicht mehr existieren würden, wenn man sie nicht gerettet hätte. Trichet kann es nicht verstehen, dass die Manager der Banken glauben würden, dass sie einfach so weitermachen können wie zuvor.

Es wäre unhaltbar, wenn sich Vorstände extrem hohe Vergütungen und Bonuspakete gewähren, das Gewinndenken nur kurzfristig ausgerichtet ist und nicht im geringsten etwas mit der Realwirtschaft zu tun hat.

Dieses Verhalten habe nichts mit demokratischen Grundsätzen gemein. Er verteidigt weiterhin das Aufkaufen von Staatsanleihen durch die EZB, wenn es um Euroländer geht, die sich finanziell in einer Schieflage befinden.

Außerdem rückt er nicht ab von seiner Meinung, dass gerade Deutschland und Frankreich in besonderem Maße an der Schuldenkrise einiger europäischer Staaten Schuld hätten, da man die europäischen Schuldenkriterien in Vergangenheit einfach ignoriert habe als es um die eigene Schuldenlast gegangen ist.