close
EU: Spanien braucht keine Finanz-Hilfe

EU: Spanien braucht keine Finanz-Hilfe

In den Medien wird seit Montag berichtet, dass Spanien finanzielle Hilfe der Europäischen Union benötigen würde. Jetzt ist aus Berlin von der Bundesregierung und Brüssel von der EU-Kommission zu vernehmen, dass die Berichte über geplante Hilfen aus Brüssel dementiert werden.

Amadeu Altafaj, Sprecher der Kommission, sagte in Brüssel, dass es keinen Antrag von Spanien geben würde und auch die EU keine Hilfspakete planen würde.

Aus Berlin ist vom Bundesfinanzministerium zu vernehmen, dass aktuell keine „erkennbaren“ Anzeichen für eine Zahlungsunfähigkeit Spaniens vorliegen würden und somit die Voraussetzung zur Aktivierung des Euro-Rettungsschirm für das südeuropäische Land nicht gegeben wären.

In mehreren deutschen Medien wurde berichtet, dass Spanien aufgrund der Lage im spanischen Bankensektor planen würde, Hilfsgelder aus dem Euro-Rettungsfonds in Anspruch zu nehmen. Das Bundesfinanzministerium betonte nochmals, dass Spanien einen eigenen Rettungsfonds für Banken hätte, die finanzielle Schwierigkeiten hätten. Der erste Schritt sei, dass sich die Banken Spaniens an diesen Fonds wenden. In Spanien mussten bereits mehrere Sparkassen von staatlicher Seite gerettet werden, andere haben sich aufgrund der desolaten finanziellen Lage zusammengeschlossen.