close
EU erwartet in Deutschland 100.000 Zuwanderer jährlich

EU erwartet in Deutschland 100.000 Zuwanderer jährlich

Bild: ##http://www.aboutpixel.de/frontend/myap/download-queue##pacifico
Aufgrund der Öffnung des Arbeitsmarktes, die zum 1. Mai durchgeführt werden soll, erwartet die EU-Kommission, dass in den nächsten Jahren viele Zuwanderer nach Deutschland kommen werden. Einem Bericht der Zeitung „Welt“ zufolge hat Laszlo Andor, EU-Sozialkommissar, gesagt, er gehe davon aus, dass in den kommenden Jahren 100.000 neue ausländische Arbeitskräfte in Deutschland pro Jahr zuwandern werden.

Weiterhin verkündet Andor, er erwarte ungefähr die Hälfte der Zuwanderer aus Polen. Gerade die Industrie leidet unter immer größer werdendem Fachkräftemangel. Die Prognosen für die kommenden Jahre sind alarmierend. Das produzierende Gewerbe sieht sich immer größer werdenden Lücken bei den Fachkräften gegenüber.

Genau darin sieht Andor die Chance für Deutschland. Durch die Zuwanderer könnte die entstehende Lücke gemindert werden. Ein weiterer Effekt sei, dass durch die ausländischen Arbeitskräfte die Schwarzarbeit eingedämmt werden könne und die Scheinselbstständigkeit zurückgehen würde. Andor gibt weiterhin an, dass durch die Zuwanderung ein Wachstum der deutschen Wirtschaft von 0,3 Prozent abzusehen ist.

Kritik kommt von Emilia Müller (CSU), Staatsministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten in Bayern, die sich vor der neuen Arbeitnehmerfreizügigkeit fürchtet und darin Probleme sieht. Besonderes Augenmerk soll dabei dem Sozialsystem und einer möglichen qualitativen Abwärtsspirale gelten. Auch müssten die neuen Arbeitskräfte hierzulande integriert werden.