close
Erneut Vogelgrippe-Viren in Mecklenburg-Vorpommern: 17.000 Gänse und Enten getötet

Erneut Vogelgrippe-Viren in Mecklenburg-Vorpommern: 17.000 Gänse und Enten getötet

Bild: ## http://www.flickr.com/photos/31216636@N00/2392946905/##Daveness_98
Wieder einmal hat die Vogelgrippe zugeschlagen. Das Virus H5N2 wurde in einem Geflügelbetrieb in Mecklenburg-Vorpommern, der seinen Standort im Landkreis Parching hat, festgestellt.

Daraufhin wurde angeordnet, dass die Tiere des Betriebes getötet werden sollen um eine schnelle Ausbreitung des Vogelgrippe-Virus‘ zu vermeiden. Es mussten aufgrund der Anordnung und zum Schutz vor einer schnellen Weiterverbreitung des hoch ansteckenden Virus‘ H5N2 fast 17.000 Gänse und Enten getötet werden.

Derzeit wird im Landesagrarministerium beraten was veranlasst und in die Wege geleitet wird aufgrund des wieder neu entdecken Virus‘.

Es wird jedoch auch vor reiner Panik-Mache gewarnt, bisher wurde nur in ganz wenigen Fällen eine Ansteckung von Tier zum Mensch nachgewiesen.