close
Erneut Brandanschlag auf Moschee in der Bundeshauptstadt

Erneut Brandanschlag auf Moschee in der Bundeshauptstadt

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/cosmonautirussi/369335615/sizes/m/in/photostream/##cosmonautirussi
Jetzt gab es einen weiteren Brandanschlag auf eine Moschee in Berlin. Dieses Mal war es die älteste Moschee, ein Gebetshaus der Ahmadiyya-Gemeinde im Stadtteil Wilmersdorf. Ein Polizeisprecher teilte mit, dass der Brandanschlag eine politische Motivation habe.

In dem seit 1928 bestehenden Gebetshaus wurde die Tür beschädigt. Die Moschee selbst habe nicht gebrannt. Der Staatschutz ist jetzt eingeschaltet worden. Bei der Ahmadiyya-Glaubensgemeinschaft handelt es sich um eine pazifistisch ausgerichtete islamische Glaubensrichtung.

Die Ahmadyya-Moschee ist das älteste islamische Gebetshaus in Berlin. Bei dem feigen Anschlag wurden keine Personen verletzt.

In der Bundeshauptstadt ist dies bereits der siebte Brandanschlag auf eine Moschee. Alleine auf die Sehitlik-Moschee, dem größten Berliner Gotteshaus für Moslems gab es im letzten Jahr vier Brandanschläge. Der Staatsschutz ermittelt inzwischen bei mehr als zehn ähnlichen Anschlägen. Bislang konnten keine Täter oder Gruppierungen ermittelt werden.