close
Erdbeben erschüttert wieder einmal Japan

Erdbeben erschüttert wieder einmal Japan

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/mdid/4560003881/sizes/m/in/photostream/##mdid
Um die Mittagszeit gestern im Nordosten Japans: Häuser begannen zu wackeln.

Hochgeschwindigkeitszüge stoppten plötzlich, Menschen hatten Angst. Wieder einmal wurde Japan von einem schweren Erdbeben der Stärke 7,3 auf der Richterskala heimgesucht.

Dieses Mal verlief das Beben trotz dieser Stärke ohne große Schäden, obwohl die Erschütterungen sogar bis in Tokio zu spüren waren. Es gab sogar eine Tsunami-Warnung der Behörden. Allerdings wurde diese Warnung etwas später wieder aufgehoben.

Man hatte auch keine Verletzten oder Toten nach aktuellen Berichten zu verzeichnen, das Beben lief damit trotz seiner Stärke glimpflich ab. Immerhin erschütterten aber 20 Sekunden dauernde Erdbebenstöße den Nordosten so, dass Menschen sich schnell in Sicherheit brachten sofern sie es konnten. Das Epizentrum des Bebens lag 160 Kilometer von der Küste der Halbinsel Ojika entfernt 10 Kilometer tief unter dem Meeresboden. Japan zählt zu den am stärksten von Erdbeben betroffenen Ländern der Welt.